Background

Implantat-Akupunktur – Was ist das?

Die Implantat-Akupunktur ist ein modernes Behandlungsverfahren der Naturheilkunde. Behandelt wird ausschließlich an den Ohren der Patientinnen und Patienten, indem winzige Nadeln an den Akupunkturpunkten des Gewebes der Ohrmuschel eingesetzt werden. Im Ohr lässt sich der menschliche Körper in einer Art Embryonalstellung versinnbildlichen, weshalb ein großer Teil des Körpers dort seine Entsprechung als Reflexzone findet.

Für die Therapie werden entweder resorbierbare Nadeln verwendet, die über längere Zeit im Ohr verbleiben oder Titan-Nadeln für den dauerhaften Verbleib. Anders als bei der klassischen Akupunktur senden die Implantate kontinuierlich Reize zur Stimulation des zentralen Nervensystems aus und nicht nur für den Zeitraum der Behandlung.

Diese „Mikro-Therapie“ im Bereich der Reflexzone Ohr ist eine neuartige Verbindung von Hightech-Medizin und Naturheilkunde, wie sie Prof. Dietrich Grönemeyer, Inhaber des Lehrstuhls für Radiologie und Mikro-Therapie der Universität Witten/Herdecke, für nebenwirkungsarme und den Körper schonende Therapien heute für notwendig hält (Mensch bleiben. High Tech und Herz – eine liebevolle Medizin ist keine Utopie, Verlag Herder Freiburg, 5. Aufl. 2004, S. 43f.).

 

Implantat-Akupunktur NadelnDr. phil. Thomas Scholze beim Setzen der Implantate

Implantat-Akupunktur – Wie geht das?

Krankheiten und Krankheitsverläufe sind von Patient zu Patient unterschiedlich, weshalb auch jeder Patient individuell beraten, untersucht und behandelt werden muss. In einem ausführlichen Informations- und Aufklärungsgespräch wird der Eingriff detailliert erklärt und alle Fragen werden beantwortet. Nach dem Gespräch werden beide Ohren genauestens untersucht und die entsprechenden Akupunkturpunkte durch Messungen bestimmt. Unter hygienischen Bedingungen werden sterile Nadeln mittels eines Applikators in die verschiedenen Akupunkturpunkte eingesetzt.

In einer ca. zweistündigen Sitzung können um die 20 Nadeln eingesetzt werden, wobei die für die Therapie notwendige Anzahl der Nadeln variiert. Empfohlen wird, ein schmerzlinderndes Mittel jeweils vorab je Punkt zu injizieren. Nach der Behandlung kann der Patient sofort aufstehen, er erhält Anweisungen zum Verhalten in den ersten Stunden nach der Behandlung und einen Patientenpass, in dem alle behandelten Punkte eingezeichnet sind. Oft kann man schon am Abend des Eingriffs auf seiner Lieblingsseite schlafen. Nachsorgetermine sind üblich, das spätere Setzen weiterer Nadeln ist je nach Therapieverlauf manchmal empfehlenswert.

Implantat-Akupunktur Behandlung © Lametec Medizintechnik

Seitenanfang

Implantat-Akupunktur – Wie wirkt sie?

Die Wirkweise der Implantat-Akupunktur orientiert sich an den Mechanismen der Akupunktur: Durch einen kontinuierlichen Dauerreiz am Reflexpunkt im Ohr gelangt der elektrische Impuls über das Zwischenhirn des zentralen Nervensystems zu den betroffenen Körperregionen. Die Selbstheilkräfte des Körpers werden stimuliert, indem die Nervenbotenstoffe den Körper informieren und so die Abwehrkraft erhöht wird. Durch den kontinuierlichen Reiz der verwendeten Implantate kommt es zu einer dauerhaften Aktivierung und Neuregulierung der körpereigenen Heilkräfte. Implantat-Akupunktur © vonHagens-Plastination.com


Seitenanfang

Bei welchen Krankheitsbildern hilft Implantat-Akupunktur?

Implantat-Akupunktur hilft sowohl bei chronischen als auch bei akuten Zuständen und Krankheiten. Oft können Medikamente mit starken Nebenwirkungen reduziert werden. Psychische und psychosomatische Symptome verbessern sich zumeist am schnellsten.

Implantat-Akupunktur ist somit eine wertvolle Zusatzoption bei schwerwiegenden neurologischen Erkrankungen wie Parkinson, Ataxie oder Multiple Sklerose; aber auch nach einem Schlaganfall, beim Restless-Legs-Syndrom oder Tinnitus kann sich der Gesundheitszustand eines Patienten durch das Setzen der Implantate wesentlich verbessern.

Bei Neuralgien oder akuten Schmerzzuständen am Bewegungsapparat wie Ischialgie, Karpaltunnel-Syndrom oder Tennisellbogen kann Implantat-Akupunktur hilfreich sein.

Möglich sind Heilimpluse auch bei inneren Krankheiten wie Colitis ulcerosa oder Bluthochdruck, bei Asthma bronchiale, Heuschnupfen oder Makula-Degeneration; auch Wechseljahresbeschwerden der Frau sprechen darauf an, psychische und Angsterkrankungen, Konzentrationsmängel sowie Essstörungen und Nikotinabhängigkeit reagieren auch auf Implantat-Akupunktur. (Dr. med. Rolf Wlasak: Implantatakupunktur. Grundlagen und Methodik, Springer Medizin Verlag, Berlin u. Heidelberg 2012, S. 173)

Seitenanfang

Wie sicher ist Implantat-Akupunktur?

Mit Implantatnadeln im Ohr wird eine Langzeitwirkung der Akupunktur erreicht. Verwendet werden Nadeln etwa von der Größe einer Stecknadelspitze (ca. 2,5 mm). Sie bestehen entweder aus medizinischem Rein-Titan (Implantate) oder aus bioresorbierbarem Resomer (Templantate), die nach ca. zwei Jahren im Gewebe vollständig abgebaut sind.

Templantate werden vor allem bei jüngeren Patienten und Krankheiten verwendet, die weniger chronifiziert erscheinen. Die Haut über dem Einstich schließt sich nach ein bis zwei Tagen vollständig. Durch das Material, das strengster Qualitätskontrolle unterliegt, wird höchstmögliche Verträglichkeit garantiert.

Implantat-Akupunktur wird nicht ausgeführt insbesondere bei lebensbedrohlichen akuten Erkrankungen, bei lokalen Entzündungen oder ausgedehnten Narbenfeldern am Ohr sowie bei Einnahme bestimmter blutverdünnender Medikamente. Therapiebedingte Entzündungsreaktionen können gut behandelt werden, auch wenn die Abstoßung einzelner Implantatnadeln möglich ist. Eine Entfernung von Implantaten erfordert einen kleinen chirurgischen Eingriff, gegebenenfalls beim Facharzt.

PatientenpassZur größeren Ansicht, auf das Bild klicken. Seitenanfang

Implantat-Akupunktur – Was kostet sie?

Die Krankenkassen übernehmen in der Regel nicht die Kosten der Implantat-Akupunktur. Vor- und Nachbehandlungen hingegen werden von privaten Kassen zumeist erstattet. Eine separate halbstündige Vorbesprechung in der Praxis kostet 40 €, fließt dann aber in das spätere Honorar mit ein, das je nach Krankheitsbild 250 € bis 500 € beträgt. Hinzu kommen die Kosten für das Nadelmaterial. Für viele Patienten rechtfertigen der verspürte Erfolg und seine dauerhafte Wirkung den Aufwand für diese Therapie.

Zertifikat Implantat-Akupunktur Seitenanfang

Kontakt

Dr. phil. Thomas Scholze
Mitglied im Bund Deutscher Heilpraktiker (BDH)

Tel.: (030) 648 54 47

info@implantat-akupunktur.berlin

Eichbergstraße 23
12589 Berlin


Sprechzeiten

(nach tel. Voranmeldung)
Montag bis Donnerstag: 9-13 Uhr und 14-18 Uhr

Freitag: Implantat Akupuntur

Seitenanfang

Der Beruf

"Heilpraktiker" ist eine gesetzlich anerkannte und geschützte Berufsbezeichnung. Voraussetzung für die Berufsausübung ist auch nach den Richtlinien des Bundes Deutscher Heilpraktiker (BDH), einem seit 40 Jahren bestehenden Heilpraktikerberufsverband, eine gründliche Ausbildung in Theorie und Praxis, die mit einer behördlichen Überprüfung und einem Zertifikat abgeschlossen wird.

Der Heilpraktiker besitzt eine umfassende Heilbefugnis, auf deren Grundlage er die Wahl seiner Mittel und Methoden nach bestem Wissen und Gewissen treffen kann. Damit sind gute Voraussetzungen gegeben, sowohl alte Heilverfahren als auch neue Erkenntnisse zum Vorteil des Patienten miteinander zu verbinden. Bei entsprechendem Tarif bezahlen private Krankenversicherungen Behandlung und Rezepte des Heilpraktikers ganz oder teilweise. Gesetzlich Versicherte können eine private Zusatzversicherung abschließen. Vor Beginn einer Therapie kann eine weitere Beratung zu den entstehenden Kosten und Absicherungsmöglichkeiten erfolgen.

Seitenanfang

Anfahrt

S-Bahn Linie S3 bis Wilhelmshagen oder Autobahnabfahrt Erkner vom Berliner Stadtring A10

Anfahrt Seitenanfang

Impressum

Verantwortlich für die Homepage

Dr. phil. Thomas Scholze

Gesetzliche Berufsbezeichnung

Heilpraktiker, Mitglied im Bund Deutscher Heilpraktiker (BDH), Mitgliedsnummer: 2933

Behördliche Erlaubnis und zuständige Aufsichtsbehörde

Bezirksamt/Gesundheitsamt Treptow-Köpenick von Berlin

Tag der amtsärztlichen Überprüfung

17.11.1992

Steuer-Nr.

36/518/61416

Anschrift

Eichbergstraße 23,12589 Berlin

Telefon

(030) 648 54 47

E-Mail

info@implantat-akupunktur.berlin

Seitenanfang
Dr. phil. Thomas Scholze

Die Praxis

Dr. phil. Thomas Scholze
Mitglied im Bund Deutscher Heilpraktiker (BDH)

Eichbergstraße 23
12589 Berlin
Deutschland

Sprechzeiten
(nach tel. Voranmeldung)

Montag bis Donnerstag
9-13 Uhr und 14-18 Uhr

Freitag: Implantat Akupunktur


Kontakt:
Tel.: (030) 648 54 47
E-Mail senden
Praxis